Sushi Lover.

Ich liebe Sushi und mittlerweile kann ich das Rezept schon auswendig, Das Rezept habe ich aus einem Sushi-Kochbuch von Emi Kazuko. Alle Schritte sind einfach und sehr detailliert erklärt. Man sagt, es ist schwer zu lernen, wie man gutes und vor allem perfekt gerolltes Sushi zubereitet, das hörte ich sogar von den waschechten Japanern, aber ich kann euch sagen, mit viel Feingefühl und ein wenig Übung schaffen das auch die Europäer! :) Hier nun mal eine kleine Zusammenfassung von mir für euch.

Was ich brauche:
Reis
400 ml japanischer Sushireis
1 Stück getrockneter Seetang (Kombu) 5x5cm zum Würzen
3 EL japanischer Reisessig
2 1/2 EL Zucker
2 TL Meersalz

Zum Rollen
Noriblätter
Wasabipaste
Rollmatte aus Bambus
Füllung nach Wunsch (Gurke, Lachs, Shiitake Pilze, Möhren etc.)

Zum Servieren
eingelegter Ingwer
Wasabipaste
japanische Soyasauce (Shoyu)

20141021-230341.jpgWie ich es zubereite:
1. Den Reis in eine große Schüssel geben und gründlich waschen. Den Reis im klaren kalten Wasser 10-15 Min lang einweichen, abgießen.
2. Den Reis in einem großem Topf zusammen mit 460 ml Wasser und Kombu zum Kochen bringen. 5 Min Kochen lassen, danach Kombu herausnehmen.
3. Hitze reduzieren, den Reis weitere 10 Min köcheln lassen, bis er das Wasser ganz aufgenommen hat. Den Reis 10-15 Min abkühlen lassen.
4. Reisessig, Zucker, Salz verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
5. Den gekochten Reis mit der Essigmischung beträufeln und mit einem Holzlöffel vorsichtig wenden. Abkühlen lassen, bis der Reis die Körpertemperatur erreicht hat.
6. Die Sushirollen nach der üblichen Methode herstellen und jede Rolle in sechs Stücke schneiden.

20141021-230802.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s